Evangelische Emmaus-Kirchengemeinde Senne

Trauung/Hochzeit

Sie möchten „kirchlich heiraten“?

Wir freuen uns mit Ihnen. Alles, was notwendig ist, damit Sie eine rechtsgültige Ehe führen können, geschieht im Standesamt. Sie schließen dort miteinander einen Vertrag, der Ihre gegenseitigen Pflichten und Rechte festlegt.

In der Kirche geht es um etwas anderes. Da ist nicht von einklagbaren Rechten und Pflichten die Rede, die die Ehepartner einander gegenüber haben. Da ist die Rede von einer Liebe, die „Ja“ zu dem anderen und zu der anderen sagt, die bereit ist, den und die andere anzunehmen und ihm, bzw. ihr beizustehen, auch wenn solche Liebe sicher nicht ganz frei ist auch von Enttäuschungen.

Wir glauben, dass die Liebe eine Ehe tiefer gründet als das in einem Vertrag zum Ausdruck kommen kann. Wir bieten darum eine gottesdienstliche Feier am Beginn der Ehe an, weil wir die Botschaft von der Liebe, die nicht nur fordert, sondern einfach schenkt, weitersagen möchten.

Wir möchten Sie einladen, nachzudenken, was die Ehe auf dem Hintergrund des christlichen Glaubens für Sie bedeutet.

Neben dem gemeinsamen Singen, Beten und der Ansprache des Pastors steht Ihr „Ja - Wort“ zueinander in diesem Gottesdienst im Mittelpunkt als eine Art öffentliches Bekenntnis zueinander - vor Gott und der anwesenden Gemeinde - also Ihrer Familien und Freunde. Die Bitte um Gottes Segen für Ihr eheliches Zusammenleben will Ihr „Ja!“ zueinander beschließen.

Bei allem, was Sie zu bedenken haben, scheint es uns wichtig zu sein, dass Sie alles, was Sie bedenken müssen und möchten, möglichst langfristig und in Ruhe klären können auch mit unserer Kirchengemeinde.

Sprechen Sie uns an – am besten die Pfarrerin oder den Pfarrer aus Ihrem Gemeindebezirk. Sie sind gerne bereit, verbindlich oder auch ganz unverbindlich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Sie können gern, wenn Sie mögen, bis zum Traugespräch bis zu drei Lieder aussuchen, die während des Gottesdienstes gesungen werden sollen. Weiter musikalisch Wünsche können Sie gerne mit uns besprechen.

Ebenso können Sie sich einen Bibelabschnitt oder -satz auswählen, den wir dann unserer Traupredigt zugrunde legen werden. Als kleine Hilfe dazu haben wir eine kleine Broschüre mit möglichen „Sprüchen“ im Gemeindebüro für Sie bereitliegen. Sie können diese Auswahl aber auch den PfarrerInnen überlassen.

Die Dienste der Kirchengemeinde im Rahmen einer Trauung sind kostenlos (inkl. Orgel). Bei besonderer musikalischer Gestaltung können allerdings für Sie Kosten entstehen. Falls Sie Blumenschmuck wünschen, sprechen Sie das bitte mit der Pfarrerin/dem Pfarrer ab.

Natürlich möchte man den Tag der Trauung auch im Bild festhalten, damit man für später eine Erinnerung hat. Das Fotografieren während des Gottesdienstes ist in unserer Kirche nicht erlaubt, weil das sonst sehr störend ist. Allenfalls während des Ein- und Auszugs können Sie Fotos machen. Erlaubt ist auch das Video - Filmen, sofern es unauffällig von einem festen Standort (am besten von der Empore geschieht.

Bitte haben Sie dafür Verständnis und informieren Sie alle Ihre Gäste darüber. Nach dem Gottesdienst können Sie gerne auch in der Kirche Fotos machen.

Für die verwaltungsmäßige Bearbeitung benötigen wir von beiden Partnern das Datum ihrer Taufe, den Taufort (beide Angaben finden Sie im Stammbuch Ihrer Eltern), sowie das Datum Ihrer Konfirmation.

Ihr neues Stammbuch lassen Sie bitte gleich nach der standesamtlichen Trauung unserem Gemeindebüro in der Buchkampstr. 147 zukommen, damit wir es Ihnen möglichst nach dem Gottesdienst wieder mitgeben können. Achten Sie bitte auch darauf, die Bescheinigung über die Eheschließung (mit dem Vermerk: „Nur gültig für die kirchliche Trauung“) mit einzureichen.

Beispiele für geeignete Lieder

(die Nummern beziehen sich auf das Evangelische Gesangbuch):

Ach bleib mit Deiner Gnade 347

Bis hierher hat mich Gott gebracht 329

Danke für diesen guten Morgen 334

Freunde, daß der Mandelzweig 651

Geh aus mein Herz und suche Freud 503

Gib uns Frieden jeden Tag 425

Gott gab uns Atem, damit wir leben 432

Großer Gott, wir loben dich 331

Halleluja (Ihr seid das Volk) 182

Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer 663

Ich lobe meinen Gott 673

Ich singe dir mit Herz und Mund 324

Ins Wasser fällt ein Stein 660

Jesus geh voran 391

Komm Herr, segne uns 170

Liebe ist nicht nur ein Wort 665

Lobe den Herren, den mächtigen König 316/ 317

Lobet den Herren, alle die ihn ehren 447

Lobet und preiset, ihr Völker, den Herrn 337

Nun danket all und bringet Ehr 322

Nun danket alle Gott 321

Nun laßt uns Gott dem Herren 320

Selig seid ihr, wenn ihr einfach lebt 666

Vertraut den neuen Wegen 395

Wir haben Gottes Spuren festgestellt 648

Wir wünschen Frieden euch allen 433

Die Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

Markus 9, 24

Hier finden Sie eine Auslegung auf der Seite der Landeskirche