Evangelische Emmaus-Kirchengemeinde Senne

Evangelische Emmaus-Kirchengemeinde Senne

Die Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Senne entstand durch den Zusammenschluss dreier Gemeinden im Jahr 2006 und hat ca. 6750 Gemeindeglieder. Sie erstreckt sich über 18,38 km² und umfasst damit den gesamten Stadtteil Bielefeld/Senne, südlich des Teutoburger Waldes zwischen Brackwede und Sennestadt. Die Schillingshofsiedlung wurde herausgegliedert und gehört zur Zionsgemeinde Bethel.
Die Gemeinde gliedert sich in den Nord- und den Süd-Bezirk mit insgesamt 2 Pfarrstellen. Die Brinkstraße und der Vennkampweg bilden die Grenze zwischen beiden Bezirken.

Die Gottesdienste der Gemeinde werden im Christusgemeindehaus, in der Friedenskirche und in der Lutherkirche gehalten.

Die Emmaus-Gemeinde bildet mit den ev. Krchengemeinden im Bielefelder Süden den Verband der Ev. Kirchengemeinden. Der Verband Brackwede ist Träger der gemeindeorientierten Jugendarbeit an der Friedenskirche. Die Offene Jugendarbeit in den Häusern der Offenen Tür HoT CHRISTUS und HoT ZEFI mit dem Treffpunkt Bisonweg ist beim Diakonieverband Brackwede angesiedelt. Für die Kindergartenarbeit ist der kreiskirchlich Trägerverbund verantwortlich. Die Emmaus-Gemeinde gehört zum Kirchenkreis Gütersloh.

Die Emmaus-Gemeinde liegt in ursprünglich bäuerlichem Gebiet, das traditionell dünn besiedelt war und erst nach dem 2. Weltkrieg durch den Zuzug von Flüchtlingen und den wirtschaftlichen Aufschwung ein starkes Wachstum zu verzeichnen hatte.
Aufgrund der unterschiedlichen Entwicklung und Bevölkerungsstruktur entwickelte jede Ursprungsgemeinde ein eigenes Gesicht und setzte ihre eigenen Schwerpunkte.
Ziel des Zusammenschlusses war die Sicherung der kirchlichen Arbeit in der Breite der Gemeinde und die Erhaltung der für die Gemeindearbeit notwendigen Räume. Besonders wichtig war der Erhalt der Kirchen, um weiterhin in jedem Bezirk Gottesdienste feiern zu können.

Die Gemeindekonzeption finden Sie rechts zum Download.

Unser Gemeindebrief

Auf dem Weg - Unser Gemeindebrief

Die Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

Markus 9, 24

Hier finden Sie eine Auslegung auf der Seite der Landeskirche